Dr. med. Birgit Zwernemann

DR. MED. BIRGIT ZWERNEMANN

Fachärztin für Innere Medizin
Schwerpunkt Angiologie


Mitglied Deutsche Gesellschaft für Angiologie
Mitglied Deutsche Gesellschaft für Phlebologie
Mitglied Berufsverband deutscher Internisten

2017
Praxis für Gefäßmedizin

2006 - 2016
Übernahme der Praxis von Herrn Prof. Marschall und ab 2006 Niederlassung als Internistin und Angiologin in Gemeinschaftspraxis mit Herrn Dr. med. Franz Xaver Breu in Rottach-Egern bis 2016 (Praxis für Gefäßmedizin am Tegernsee)


2000 & 2002 - 2006
(Unterbrechung 2005)
Gefäßmedizinische Praxis Tegernsee von Herrn Prof. Dr. med. Markward Marshall und  Dr. med. Franz Xaver Breu.  Ausbildung und Sammlung großer Erfahrung in der Diagnostik und Behandlung venöser und lymphatischer Erkrankungen, insbesonders der Technik der (Schaum)sklerotherapie von Krampfadern


2000 - 2002

Innere Medizin und Angiologie. Gefäßpraxis im Tal und Krankenhaus Diakonisches Werk München unter Herrn Prof. Dr. med. Hans Hess. Sammlung fundierter Kenntnisse in der interventionellen Gefäßmedizin wie Katheterverfahren und Lysetherapie.


1994 - 1999
Innere Medizin und Angiologie. Franziskus Krankenhaus Berlin, Akademisches Lehrkrankenhaus unter Herrn Prof. Dr. med. Heinz Heidrich (Pionier auf dem Gebiet der internistischen Gefäßmedizin). Sammlung fundierter Kenntnisse in der Diagnostik und Therapie akut internistisch erkrankter Patienten sowie  arterieller und venöser Krankheitsbilder.

Beteiligung an Studien zur angiologischen Grundlagenforschung: vitalkapillarmikroskopische Untersuchung von Patienten mit Kollagenosen, Patienten mit Allgemeinerkrankungen ohne Kollagenosen und normalen gesunden Populationsgruppen. Untersuchung zur Lebensqualität von Patienten mit einer peripher-arteriellen Verschlusskrankheit. Analyse zu kardio-pulmonalen Nebenwirkungen von Prostaglandin E1. Durchführung von Untersuchungen über das Verhalten der schmerzfreien und absoluten Gehstrecke auf dem Laufband und in der Ebene. Heparin-induzierte Thrombozytopenien unter nichtfraktioniertem Heparin.

Interdisziplinäre Gefäßmedizin mit Gefäßchirurgie und Radiologie sowie  intensivmedizinische Tätigkeit mit postoperativer Betreuung von Patienten nach gefäßchirurgischen Eingriffen.


2004
Schwerpunktbezeichnung Angiologie


2001
Facharzt Innere Medizin


1997
Promotion
Freie Unitversität Berlin (Prof. Dr.  Helmchen, Prof. Dr. Linden) Untersuchung zu psychischen Störungen in der Allgemeinarztpraxis


1996
Approbation


1994
Staatsexamen


1990 - 1994

Freie Universität Berlin Campus Benjamin Franklin


1987 - 1990
Studium der Humanmedizin:
Westfälische Wilhelms Universität Münster


1986
Abitur
Immanuel Kant Gymnasium Münster-Hiltrup (Westfalen)